Skip to content

VIVA AESTHETIC HAIR

Den Geheimratsecken Ihren Schrecken nehmen

Längst nicht mehr gelten Geheimratsecken als Zeichen dafür, ein würdiges Alter erreicht zu haben – betrifft diese erbliche Art von partiellem Haarausfall doch viele Männer schon in ihren Zwanzigern und manchmal sogar Frauen bereits in jungen Jahren. Diese Geheimratsecken sind oft erblich bedingt. Als Ursache gilt eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber dem Hormon Dihydrotestosteron, welches auch im Körper von Frauen vorkommt und zu verfrühtem Haarausfall führen kann. Anders als etwa bei vielen Haarwassern oder Tinkturen, die man sich in die Kopfhaut einmassieren kann, um den Haarausfall zu bremsen, hilft eine Haartransplantation dauerhaft, die Geheimratsecken zu kaschieren. Das ist ein Grund dafür, dass eine Haartransplantation anno 2021 mehr denn je das Mittel der Wahl ist, wenn es um die Frage nach der zufriedenstellendsten Behandlung des für viele recht belastenden Phänomens Geheimratsecken geht.

Geheimratsecken den Schrecken nehmen

VOLLES HAAR

ein Zeichen für Gesundheit, Vitalität und Jugendlichkeit

Haarausfall mit der Folge der Bildung von Geheimratsecken, kahlen Stellen auf der Kopfhaut und Glatzen können viele Ursachen haben, denen man sich früher schicksalhaft ergeben musste. In fatalistischer Manier sprach man dem stellenweise lichter werdenden Haar positive Nebeneffekte zu, die allerdings nicht gerade über den dauerhaften Verlust der Haare hinwegtrösten können. So galt die Ausbildung von Geheimratsecken als Zeichen für die Würde eines ehrenhaften Alters. Die dadurch oft höher wirkende Stirn wurde als Zeichen für besonders hohe Intelligenz gedeutet. Männer mit Glatze wurden und werden als dominanter eingestuft als Männer mit vollem Haar. Das alles wirkt aber auf viele Betroffene mehr als Hohn denn als Trost. Schließlich steht gesundes und volles Haar für Gesundheit, Vitalität und Jugendlichkeit, die man auch gerne nach außen zeigen will. Die Entscheidungshoheit über Ihre Frisuren müssen Sie aber heute nicht mehr gottergeben Mutter Natur überlassen, denn die Haartransplantation ist für immer mehr Patienten das Mittel der Wahl. Das ist eine Entscheidung für eine Behandlung, die dauerhaft und bis ins hohe Alter hilft.

Ab wann spricht man von Haarausfall?

Jeder Mensch verliert am Tag etwa 100 Haare. Mal sind es mehr, mal sind es weniger. Das hängt auch von der Jahreszeit ab. Erhöht sich die Menge der ausfallenden Haare aber auf etwa 150 pro Tag, spricht man bei Männern wie bei Frauen von Haarausfall. Hilfe für so einen Fall bietet eine Haartransplantation, sofern nicht medizinische Gründe dagegensprechen.

WIE IST DAS GENAUE PROZEDERE BEZÜGLICH MEINER GEHEIMRATSECKEN?

Bei der ersten Untersuchung vor der Haartransplantation achten unsere Haarexperten auf Ihren natürlichen Haarwuchs. Genau darauf stimmen wir dann präzise unsere Transplantationsmethode ab. Die Haartransplantation selbst findet in unserer Praxis in Nürnberg statt und ist für Sie bequem und schmerzfrei. Uns liegt es am Herzen, dass Sie sich während der gesamten Behandlung bei uns wohlfühlen und wir Sie gut betreuen können. Auch nach der Haartransplantation sind wir bei Fragen jederzeit für Sie erreichbar.

 

HAARTRANSPLANTATION BEI GEHEIMRATSECKEN – TUT DAS DENN NICHT WEH?

Viele denken beim Stichwort Haartransplantation an einen operativen Eingriff mit entsprechender Vollnarkose und den entsprechenden Risiken. Wir von VIVA AESTHETIC HAIR können Ihnen versichern, dass Sie sich den Wunsch nach traumhaft schönem und vollem Haar ganz ohne Schmerzen erfüllen können. Während der gesamten Haartransplantation spüren Sie dank der lokalen Betäubung nichts. Sie können sich zurücklehnen und Musik hören, lesen oder sich einfach nur entspannen, während jedes der sehr feinen und kleinen Haargrafts mit einer Hohlnadel einzeln entnommen und schließlich transplantiert wird.

 

EINER DER NACHHALTIGEN TIPPS: HAARTRANSPLANTATION

Wenn es um Haarausfall bei Männern und auch Frauen geht, ist das Internet voller Tipps rund um diverse kosmetische Hilfs-Mittel, den Haarausfall zu verzögern beziehungsweise zu kaschieren. Für diese Mittel existiert ein erheblicher Markt und es werden Unsummen für die Hoffnung ausgegeben, dass sie ihre Werbeversprechen auch halten. Besonders nachhaltig sind sie allerdings alle nicht. Unmengen von Verpackungsmüll fallen dafür an. Und letztlich können sie den Haarausfall nicht verhindern. Wenn man die Kosten zusammenrechnet, die über die Jahre für Kosmetik ausgegeben werden, ist eine Haartransplantation die nachhaltige Alternative. Diese Verpflanzung der körpereigenen Haare – etwa aus dem Hinterkopf oder von den Koteletten oder auch den Brusthaaren – hält bis ins hohe Alter und nicht zuletzt spricht für sie, dass hier kein Verpackungsmüll anfällt.

Warum bekommen wir überhaupt Geheimratsecken?

Eine Ursache für Geheimratsecken liegt in der Tatsache, dass Geheimratsecken erblich sein können. Das Internet ist voll von Tipps, welche Behandlungen, Mittel und Tinkturen gegen das schwindende Haupt-Haar helfen. Etwa 60 bis 80 Prozent der Männer sind in Deutschland von dieser Art des Haarausfalls betroffen. Geheimratsecken oder auch Hofratsecken (vor allem in Österreich werden Geheimratsecken so bezeichnet) oder Ratsherrenecken (Schweiz), Ministerwinkel oder Ehestandswinkel sind die Folge einer sogenannten androgenetischen Alopezie. Der Haarschwund beginnt mit kahlen Stellen oberhalb der Schläfen (Geheimratsecken) und setzt sich im Lauf der Zeit fort mit kahlen Stellen am Hinterkopf. Eine kreisrunde Glatze, eine sogenannte Tonsur, entsteht, sodass schließlich nur noch ein Haarkranz im Nacken zurückbleibt. Zu einer Vollglatze kommt es in der Regel bei der androgenetischen Alopezie nicht. Manche Männer sind wahre Künstler darin, die Glatze durch lange gewachsene Haare aus dem verbliebenen Haarkranz zu kaschieren, indem sie sie quer über den kahlen Scheitel kämmen und mit Spray fixieren. Der für die erbliche Überempfindlichkeit der Haarwurzeln verantwortliche körpereigene Botenstoff Dihydrotestosteron (Abkürzung: DHT) wird aus dem männlichen Geschlechtshormon Testosteron gebildet und schädigt die empfindlichen Haarwurzeln. Die Folge: Die Haare fallen aus.

 

EIN MIKROKOSMOS FÜR SICH – UNSERE KOPFHAUT UND WIE MAN SIE GESUND HÄLT

Unsere Haare haben ein heimliches Eigenleben, das wir nur sehr selten wahrnehmen. Zum Beispiel wenn wir Gänsehaut bekommen oder uns ein Schrecken die Haare zu Berge stehen lässt. Der Grund dafür ist, dass an jedem einzelnen Haarfollikel ein kleiner Muskel ansetzt, der das Haar aufrichten kann. Auch viele Nervenfasern enden am Haarfollikel. Jede Haarwurzel ist von Haut- und Bindegewebe in der Kopfhaut eingehüllt (Haarfollikel) und reicht bis in das Unterhautgewebe. Ins Haarfollikel mündet auch eine Talgdrüse. Um die Kopfhaut gesund zu erhalten, empfehlen sich Kopfmassagen, da sie die Durchblutung anregen. Auch Nährstoffe können so über das Blut besser zur Haarwurzel transportiert werden. Eine gesunde Ernährung verhilft ebenfalls zu gesunder Kopfhaut und glänzenden Haaren (wie z. B. Naturreis, Bananen und Spinat, die Biotin enthalten).

Auch unser Haar hat einen Zyklus mit Wachstumsphasen, Übergangsphasen und Ruhephasen

Wer verstehen will, wie eine Haartransplantation vor sich geht und warum es bis zu einem Jahr dauern kann, bis etwa bei einer Transplantation von Haaren etwa in die Geheimratsecken einige Monate Geduld braucht, bis sich volles Haar bildet, sollte sich einmal die Haare genauer vorstellen. Unsere Haare durchleben bestimmte Phasen und Zyklen. Entstehen in der Haarwurzel neue Hornzellen, bedeutet das ein Längenwachstum des Haars. Nahezu 90 Prozent aller Haare befinden sich ständig in dieser Wachstumsphase, die auch als anagene Phase bezeichnet wird. Diese Phase ist je nach Art des Haares (Nasenhaare, Augenbrauen, Kopfhaare, Beinhaare etc.) unterschiedlich lang. Beim Kopfhaar kann sie mehrere Jahre dauern, weshalb es auch weit über einen Meter lang werden kann. Im Anschluss an die Wachstumsphase löst sich die Haarwurzel ab und es kommt zur etwa zwei bis vier Wochen dauernden Übergangsphase. Hat sich das Haar gelöst, beginnt die Ruhephase, die auch als telogene Phase bezeichnet wird. Sie kann einige Monate dauern. In dieser Zeit bilden sich dann auch wieder am Grund des Haarfollikels Haarzellen zu vermehren und setzen sich zu einem neuen Haar zusammen. Die Wachstumsphase hat begonnen, der Haarzyklus beginnt von vorne.

 

UNSERE BEHANDLUNGEN IM ÜBERBLICK

Haarausfall ist gerade bei Männern oft erblich verursacht. Doch das ist eine der Ursachen, die uns nicht daran hindern, dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen. Wir bieten verschiedene Methoden für Haartransplantationen an: Die hochmoderne FUE- und die FUT-Methode. Damit zeigen wir Haarausfall die rote Karte und sorgen dafür, dass die Frisuren unserer Patienten nie wieder ein Thema sind, das sie belasten müsste.

FUE – EINE DER MODERNSTEN METHODEN FÜR VOLLERES HAAR

Zu den aktuell modernsten Techniken in der Eigenhaartransplantation bei Männern und Frauen zählt die FUE-Methode. Das ist eine mikrochirurgische Transplantation von Einzelhaaren. Einzelne Haarwurzeln werden sehr schonend mit einem Spezialbohrer entnommen und dann in die betroffenen kahlen Stellen wieder eingesetzt. Kleine und große kahle Stellen, Glatzen und Geheimratsecken lassen sich auf diese Weise problemlos auffüllen, sofern genügend eigene Haare (z.B. vom Hinterkopf) vorhanden sind. Natürliches Aussehen ist dabei einer der Vorteile. Es bilden sich auch keine Narben aufgrund der Einzelhaarentnahme ohne Schnitt. Ein natürliches Aussehen der Frisuren ist dadurch möglich.

FUT: DIE STREIFENTECHNIK FÜR LEBENSLANGEN HAARWUCHS

Ist der Haarausfall erblich bedingt, gibt es auch die FUT-Methode, bei der aus dem noch bestehenden Haarkranz ein Streifen Kopfhaut mit gesunden und kräftigen Haaren entnommen wird. Die Abkürzung FUT steht für Follicular Unit Transplantation oder zu Deutsch: Streifenentnahme-Technik. Dabei bleibt die Kopfhaut dank speziell dafür entwickelter Operationstechnologie ohne größere Folgeschäden der Kopfhaut. Durch den Einsatz einer lokalen Betäubung ist dieser Eingriff komplett schmerzfrei.

Was genau wird gemacht, damit die Haarstreifen an kahle Stellen versetzt werden können?

Die entnommenen Haarstreifen werden in unserem angeschlossenen Labor in ihre einzelnen natürlichen Haarwurzelbündel, sogenannte Grafts, zerlegt. Diese können dann in vorher vorbereitete kahle Bereiche in der Kopfhaut eingepflanzt werden. Die neuangesiedelten Haare setzen sich ganz natürlich fest und sorgen für einen vollen und lebenslangen Haarwuchs. Erblich bedingter Haarausfall ist damit für Sie endgültig passé.

Sie wollen Ihre Geheimratsecken wieder loswerden? Dann kommen Sie mit uns in Kontakt

Geheimratsecken sind anno 2021 kein Schicksal mehr, das Sie einfach so als einen Teil von sich akzeptieren müssen. Wir sind Experten im Bereich der Haartransplantation und verfügen über einen großen Erfahrungsschatz. Unsere sehr gut ausgebildeten Fachärzte, Chirurgen und Haartechniker beraten Sie individuell, denn jeder Körper ist anders. Wir bieten die Haartransplantation für Männer und für Frauen an und verpflanzen sowohl Kopfhaare als auch Augenbrauenhaare und Barthaare. Deutschlandweit finden Sie unsere Beratungszentren in Nürnberg, München, Frankfurt, Leipzig und Stuttgart. Wenn Sie zu uns Kontakt aufnehmen, können Sie gleich einen Termin für ein ausführliches Erstgespräch vereinbaren. Denn wir legen erst los, wenn Sie alles rund um die Behandlung und ihre Erfolge wissen. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen für Ihr authentisches Traumhaar sorgen. Leiden Sie nicht länger beim Blick auf Ihre Geheimratsecken. Nehmen wir ihnen gemeinsam ihren Schrecken mit einer fachmännischen Transplantation hier bei VIVA Aesthetic Hair. Wir freuen uns, wenn wir auch Ihnen zu gesundem Haar und damit einhergehend zu einer jugendlicheren Ausstrahlung und mehr Selbstbewusstsein verhelfen dürfen.

Zeigen auch Sie erblich bedingtem Haarausfall die rote Karte – mit VIVA Aesthetic Hair

 

Hören Sie damit auf, sich im Spiegel skeptisch anzuschauen und dabei kahle Stellen an sich zu bekritteln oder darin gar ein Zeichen von schneller Alterung zu sehen. Wenn wir uns im Spiegel betrachten, gibt es bei uns allen immer einen inneren Kritiker, der ständig etwas zu mäkeln hat. Doch er tut uns damit keinen Gefallen. Im Gegenteil: Er schwächt unser Selbstwertgefühl. Gerade im Fall von erblich bedingtem Haarausfall ist seine Kritik aber mit Vorsicht zu genießen, denn dieser sagt rein gar nichts über Ihre Vitalität oder Ihr Alter aus. Schon in jungen Jahren können Männer Geheimratsecken bekommen und gesellschaftlich wird dies mit einem ehrwürdigen Alter assoziiert. Ein Teufelskreis, aus dem Sie aber ausbrechen können. Wie Sie Ihrem erblich bedingten Haarausfall die rote Karte zeigen können, das erzählen wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch. Es geht ganz natürlich und schmerzfrei. Und am Ende steht eine Frisur, an der Sie viele, viele Jahre Ihre Freude haben werden.

Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können. Neuerdings auch mit Videoberatung.

  • In welchem Status des Haarausfalls finden Sie sich wieder?

WEITERE NEUIGKEITEN
RUND UM DAS THEMA HAARTRANSPLANTATION

VIVA AESTHETIC HAIR
Langjährige Erfahrung in der Haarverpflanzung
bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
erfahrene Fachärzte & Transplanteure
liebevolle Rundum-Betreuung
KONTAKT

NEWSLETTER

RECHTLICHES